GOK Hebersicherung HS-V.2 stufenlos

Zoom

GOK Hebersicherung HS-V.2 stufenlos
3/8" iG, max.220 l/h, 0.5 - 4 m einstellb.

Bestell-Nr.: 1102245
Gewicht: 0.453 kg
Hersteller-Nr.: 1551300
Datenblatt: Bitte anmelden.
Lagerstatus: bestellbar  kurzfristig lieferbar

Alle Preise netto zzgl. gesetzl. MwSt. plus Versandkosten
(Nur für gewerbliche Kunden)
Membrangesteuerte Hebersicherung Typ HS-V.2 PS 10 bar. Sicherheitseinrichtung gegen Aushebern nach DWA-A 779, DWA-A 791, TRÖl, DIN 4755 und prEN 12514-3.

Betriebsmedien:
Heizöl EL nach DIN 51603-1 nicht im Geltungsbereich der allgemein bauaufsichtlichen Zulassung, jedoch geeignet für den biogenen Brennstoff Heizöl EL A Bio mit maximal 50 % (V/V) FAME, Pflanzenöle, FAME nach DIN EN 14213 und 14214.

Vorteile und Ausstattung:
  • Geeignet für den Einsatz in Überschwemmungs- und Risikogebieten
  • verstellbare Absicherungshöhe mit ergonomischer Skalierung
  • für Brennstoffe mit unterschiedlichen Dichten
  • Sicherheitsfunktion Druckentlastung zwischen Hebersicherung und Brenner für alle Absicherungshöhen
  • manuelle Entlüftung bei Inbetriebnahme
  • Einbau in Domschächten für Umgebungstemperaturen von -25 °C bis +40 °C
  • inklusive Kunststoffplombe und Draht zur Fixierung der Absicherungshöhe
  • Innengewinde-Anschluss für Einschraubverschraubung mit O-Ring-Abdichtung bzw. Universal-Anschlussgarnitur Typ UA als Klemmverbinder des Typs G nach prEN 12514-4

Zulassung:
  • allgemeine bauaufsichtliche Zulassung

Technische Daten:
  • Durchfluss: maximal 220 l/h
  • Brennstofftemperatur: 0 °C bis +40 °C
  • Einstellhöhe: HA = 0,5 bis 4,0 m
  • Anschluss für Unterdruckmanometer: IG G 1/8

Hinweis:
Für die Einstellung der Absicherungshöhe HA einer membrangesteuerten Hebersicherung ist die tatsächliche Höhendifferenz ?X entscheidend. Ist die Höhendifferenz ?X größer als die eingestellte Absicherungshöhe HA, kann die Hebersicherung in Folge des höheren Schweredruckes der Brennstoffsäule nicht zuverlässig bei Brennerstillstand schließen. Die Hebersicherung mit der Absicherungshöhe HA ist so einzustellen, dass gerade die tatsächliche Höhendifferenz ?X abgesichert wird. Höhere Werte der Absicherungshöhe HA führen zu erhöhten Unterdrücken in der Entnahmeleitung und verstärken die Gasblasenbildung im Brennstoff.

Der Einbau einer zusätzlichen Druckausgleichseinrichtung als Sicherheitseinrichtung gegen Drucküberschreitung (Typ DAV 7, Bestell-Nr. 15 550 00) wird nötig, wenn die Entnahmearmatur am Tank mit einem Rückflussverhinderer ausgestattet ist.

Hersteller-Nr. 1551300
* Alle Preise zzgl. gesetzlicher MwSt. plus Versandkosten.
Diese Seiten richten sich ausschließlich an gewerbliche Abnehmer. Technische und preisliche Änderungen vorbehalten.
Dargestellte Produktfotos dienen teilweise nur als Beispiel und können vom Originalprodukt abweichen!

©1999-2018 Proflamm Heiztechnik e.K.
* Nur für gewerbliche Kunden, zzgl. MwSt plus Versandkosten